Episode #26 — neue naturklug-Challenge!

Ich habe Anfang Sep­tem­ber die allererste naturk­lug-Chal­lenge vorgestellt. Ich wollte im Sep­tem­ber nichts Unnötiges kaufen. Ange­li­ka und Clau­dia haben mit­gemacht, Clau­dia hat der Chal­lenge einen eige­nen Artikel gewid­met, hier nachzule­sen. Ich glaube, ich ver­rate nicht zuviel, wenn ich Clau­dia als meine Heldin in Sachen Einkaufs­diät beze­ichne. Ich habe weit schlechter abgeschnit­ten, aber mehr dazu hört ihr in dieser Pod­castepisode.

Ich gebe aber nicht auf, im Oktober gibt es schon die nächste Challenge: keine Plastiksackerln.

Die Chal­lenge dabei ist, dass im Okto­ber kein­er­lei Plas­tik­sack­erln in unsere Woh­nung oder unser Haus kom­men dür­fen. Und jaaa, das gilt auch für die dün­nen Sack­erln, in denen man Obst und Gemüse abwiegt. Nehmt ihr die Her­aus­forderung an? Schreibt mir in die Kom­mentare.

Ich habe für naturk­lug einen Newslet­ter geplant, damit ich mit meinen Stammhör­ern noch bess­er kom­mu­nizieren kann. Es wird spezielle Inhalte geben, nach­dem der Rah­men etwas klein­er ist wird alles noch etwas per­sön­lich­er als son­st. Ich habe vor, max­i­mal ein- bis zweimal pro Monat etwas auszusenden, also keine Angst, dass ich euch zus­pamme. Son­stige Dis­claimer wie „ich gebe eure Adressen selb­stver­ständlich nicht her und belästige euch auch son­st nicht mit Wer­bung“ ver­ste­hen sich von selb­st, oder? Wenn ihr Inter­esse habt schreibt mir bitte eine kurze E-Mail an newsletter@naturklug.com, später wird es auf naturklug.com auch ein Online­for­mu­lar geben. Bevor ich mich an die Arbeit mache, möchte ich aber schauen, ob das über­haupt wen inter­essiert.

Jet­zt habe ich noch einen Tipp für die handw­erk­lich Inter­essierten unter euch: meine Schwest­er Kathi hat seit kurzem einen Blog, auf dem sie ihre Arbeit­en herzeigt. Manche von euch ken­nen noch meinen Pod­cast „Susanne macht Sachen“ und wis­sen, dass ich immer gerne etwas bas­tle oder han­dar­beite. Meine kleine Schwest­er — oder eigentlich jün­gere Schwest­er, weil mit­tler­weile ist sie so groß wie ich — ist aber noch viel tal­en­tiert­er als ich und deshalb lohnt sich ein Blick auf die Herzw­erk­erinauf jeden Fall.

naturk­lug #26 jet­zt anhören

Comments

  1. Angelika says:

    Also bei mir gings eigentlich ganz gut. Das kommt vor allem dass ich mit meinem Mann zusam­men ver­suche einige Kilo’s an Gewicht zu ver­lieren. Ich kaufe im Super­markt nur was abso­lut notwendig ist. Meis­tens auch Pro­duk­te die man ganz sel­ber bear­beit­en muss, denn nur dann weiss man wieviel Zuck­er und wieviel Fett drin­nen ist.
    Auf dem Markt habe ich vor allem viel Obst gekauft. für mich ist das sehr wichtig, denn eige­nar­tiger Weise esse ich eigentlich zu wenig Obst. Und nun zwinge ich mich eben Obst zu essen anstelle von Süs­sigkeit­en, Kekse oder Schoko­lade.

    Ob es auch mit den Plas­tik­sack­erln funk­tion­ieren wird weiss ich noch nicht. Pro­bieren werde ich es aber schon. Ich habe meis­tens mehrere Stoff­taschen beim Einkaufen dabei und in der Hand­tasche gute Falt­taschen. Die sind zwar ver­mut­lich auch von Kun­st­fasern, hal­ten aber ewig, sehen gut aus und sind klein falt­bar.

  2. Wir ver­suchen schon seit einiger Zeit, auf Plas­tik­sack­erln zu verzicht­en! Es funk­tion­iert lei­der manch­mal nur nicht so gut, wie wir gerne möcht­en.

    Aber diese Chal­lenge nehm’ ich gerne an!

  3. Chal­lenge nicht ganz, aber trotz­dem ich spät eingestiegen bin, nicht ganz schlecht geschafft.

    Freu’ mich schon auf die näch­ste Auf­gabe!

    lg aus Graz, Dett

Trackbacks

  1. […] Man­dl, die „Ökopod­cas­t­erin“ aus Wien, hat in ihrer 26. Pod­cast­folge wieder zu ein­er Chal­lenge aufgerufen: Keine Plas­tik­tüten (oder-Sack­erl) mehr ins Haus! Da ich mir […]

  2. […] – Chal­lenge in Mexiko 18. Okto­ber 2010 Tweet Ich habe ja Anfang Okto­ber eine neue naturk­lug-Chal­lenge aus­gerufen, einige von euch sind meinem Aufruf gefol­gt und haben sich in den Kom­mentaren dazu […]