Leichte Verzögerungen…

Typ­isch: da habe ich total span­nende Dinge vor, etliche Artikel und Pod­castepiso­den im Kopf, echt viel zu tun und dann werde ich krank.
Hal­sweh, keine nen­nenswerte Stimme, dazu Sehnen­schei­de­nentzün­dung an der recht­en Hand. Ist ja nicht so, dass ich die Hand zum Arbeit­en bräuchte… oder meine Stimme, wenn wir schon dabei sind.

Comments

  1. Gute Besserung! Ohne Stimme zu leben ist für mich immer das schlimm­ste. Deshalb werde ich sel­ten heis­er… 🙂 Aber manch­mal trifft’s auch mich. Und auch “heile, heile, Segen” für die arme rechte Hand! Liebe Grüsse von dieser Seite des Planeten!Claudia

  2. Susanne Mandl says:

    Meine Stimme ist wieder da (ein biss­chen kratzig, aber immer­hin) und die Hand hat auch davon prof­i­tiert, dass ich eine Woche kom­plett ver­schlafen habe ;-)Mir geht es also wieder bess­er (mal sehen, ob ich das nach der abendlichen Pod­cas­tauf­nahme heute auch noch so sehe)Danke für Deine lieben Gene­sungswün­sche!