Zeit für einen neuen Monitor?


Ich weiß ja nicht, wie ihr so fernse­ht. Ich kann von mir behaupten, dass ich so gut wie nicht fernse­he — zumin­d­est nicht am Wohnz­im­mer­fernse­her. Der kommt in let­zter Zeit bei uns kaum noch zum Ein­satz. Wenn mich etwas inter­essiert (so wie zum Beispiel Nachricht­ensendun­gen) dann sehe ich mir das fast auss­chließlich am Mon­i­tor meines Macs an. Mein Mac ist qua­si mein Fernse­hgerät gewor­den. Warum ich euch das erzäh­le?

Ich bin über eine Presseaussendung von BenQ gestolpert. BenQ hat einen neue Serie umwelt­fre­undlich­er Mon­i­tore entwick­elt, die — zumin­d­est auf den ersten Blick — wirk­lich inter­es­sant ausse­hen. Es geht um die V-Eco-Serie, die fol­gende Merk­male aufweist:

  • Energie sparende Edge-LED-Hin­ter­grund­beleuch­tung
  • queck­sil­ber­freie Pan­els
  • keine CD mit Hand­büch­ern, son­dern nur mehr Down­load
  • 36% weniger Energie­ver­brauch als herkömm­liche LCD-Mon­i­tore
  • Dazu kommt noch eine Ver­pack­ung aus 80% Recy­clingkar­ton (wieso eigentlich nicht 100%?), die mit Sojat­inte bedruckt wird.

    Weit­ere Details kön­nt ihr hier nach­le­sen, der 24“er kostet rund € 220,-

    Neben BenQ haben auch andere Her­steller erkan­nt, dass man mit umweltscho­nen­den Pro­duk­ten Punk­ten kann: Dell zum Beispiel hat im Vor­jahr eben­falls eine Rei­he energieef­fizien­ter Bild­schirme auf den Markt gebracht, die G-Serie — auch dazu der entsprechende Link

    Falls bei euch also eine Mon­i­tor-Entschei­dung anste­ht denkt bitte auch an die Umwelt und schaut auf den Geräte­seit­en für Öster­re­ich und für Deutsch­land nach, wer der grün­ste Kan­di­dat sein­er Klasse ist…


    Comments

    1. Auch ich ver­wende seit drei Jahren gar keinen Fernse­her mehr. Der ste­ht jet­zt im Keller und auch das Radio ist auch dort gelandet. Die GIS Behörde mag das gar nicht, aber ich habe das Recht nicht zu fernse­hen und nicht Radio zu hören.… und dafür zu zahlen. Andern­falls wäre das ja wie Schutzgelder­pres­sung. Das zahlst auch dafür dass sie dir nichts tun. Nein danke.

      Also, was ich an diesem Artikel so beson­ders mag ist der umwelt­fre­undliche Gedanke. Habe das Gefühl auf meinem 15 Zoll mac­book pro mon­i­tor schon recht umwelt­fre­undlich unter­wegs zu sein und finde dies auch abso­lut wichtig. Sollte ich mir in näch­ster Zukun­ft mal einen größeren Mon­i­tor zule­gen dann wer­den die Kri­te­rien Energie­ver­brauch, Recy­cle­barkeit und die Her­stel­lungs­ma­te­ri­alien schon eine sehr wichtige Rolle spie­len.

      Also liebe Flatscreen Her­stelle, mal schön umwelt­fre­undlich pro­duzieren, son­st wird nicht gekauft. Und schö­nen dank an Apple für die umwelt­fre­undliche Her­stel­lung meines mac­book pros.

      Abge­se­hen davon hat für mich stream­ing media das Fernse­hen schon lange erset­zt.

      Zualler­let­zt muss ich noch sagen ein guter Beitrag mit einem zukun­ftsweisenden Leitgedanken.

      Danke!

    2. Annabel­la, Du bringst mich da auf eine Idee — ich ver­wende ja selb­st auch ein Mac­book pro (allerd­ings das 13″), das wäre doch ein­mal ein­mal einen Pod­cast über die Verän­derun­gen in der Her­stel­lung wert…

      Danke für Deinen Kom­men­tar und den RT!