Brush Pens im Vergleich

Brushpens im Vergleich http://susannemachtsachen.netDies­mal nehme ich meine beachtliche Samm­lung von Brush Pens unter die Lupe. Welche gut sind, welche ent­täuschen und welche ich gle­ich im Geschäft gelassen habe hört ihr in dieser Episode.
Episode 35

Worüber ich geredet habe

COPIC Mul­ti­liner SP Brush 

  • Sehr gut zu dosieren, für Anfänger geeignet
  • kleine Spitze (daher kann ich auch kleiner schreiben)
  • Wie alle Mul­ti­liner SP sind Spitze und Tin­ten­tank erset­zbar
  • nur 10 Far­ben erhältlich
  • eher teuer
  • wasser­fest
  • auch sehr fein zum malen

Tombow Dual Brush Pens 

  • Zwei Spitzen, davon eine Pin­sel­spitze
  • Pin­sel­spitze ist die größte im Ver­gle­ich
  • viele Far­ben (96 derzeit)
  • sehr langer Stift, 19 cm (passt nicht in alle Stift­taschen)
  • gut für große Schrift
  • untere­inan­der ver­mis­chbar
  • Blender erhältlich
  • wasserver­mal­bar
  • meine Lieblinge in diesem Test!

Sakura Koi Brush Pens 

  • fand ich gar nicht toll, hab ich nach einem kurzen Test im Geschäft gelassen. Die Far­ben waren für mich nicht so toll, alle sehr kräftig.
  • die Einzi­gen, die bei meinem Hobonichi durch die Seite geblutet haben (das schafft nicht ein­mal meine Füllfeder!)
  • wasserver­mal­bar, hat bei mir im Test aber harte Rän­der erzeugt.

Kure­take Clean Color Real Brush Pen 

  • die Einzi­gen hier im Test mit echter Pin­sel­spitze (Haare)
  • Sehr weich
  • für Anfänger evtl. etwas schwierig zu kon­trol­lieren
  • toll zum malen
  • schöne Far­ben
  • wasserver­mal­bar

Faber-Castell 12er The­menset Pitt Artist Pen

  • In vie­len Far­ben erhältlich
  • wasser­feste Kün­stler­tusche
  • gut zu dosieren
  • feine Spitze, auch gut für Details

Eine kleine Schriftprobe

Brushpens im Vergleich http://susannemachtsachen.net

Der let­zte Stift am Bild ist ein Bil­ligs­tift, den ich im Set gekauft habe. Ver­linken möchte ich ihn nicht, dafür ist er ein­fach zu schlecht. Ihr seht am Foto, dass der abso­lut nichts kann. Nicht ein­mal eine ger­ade Linie ohne aus­fransen. Offen­sichtlich habe ich ihn kom­plett aus meinem Gedächt­nis gestrichen, denn im Pod­cast erwähnt habe ich ihn auch nicht.

Schriften­za­uber: Han­dlet­ter­ing 

OMG! Doo­dles, Han­dlet­ter­ing und Scrib­bles 

FacebookGoogle+Twitter