Los geht’s.

Ich will euch ja nicht mit tech­nis­chen Details lang­weilen, aber so ein selb­st gehosteter pos­ter­ous-Blog kann schon was… Ich hat­te das Prob­lem, dass ich zuerst nur die Domain podcasterin.at hat­te. Das hat auch lange Zeit gere­icht, um meinen naturk­lug-Pod­cast mit Shownotes zu ver­sor­gen.

Dann habe ich naturk­lug eine eigene Domain spendiert, näm­lich naturklug.com. Aber die podcasterin.at wollte ich auch nicht hergeben, immer­hin schreibe ich die seit Jahren auf alle Vis­itenkarten und in alle Online-Pro­file.

Die Lösung…

…ohne mehrfach­es Seit­en­host­ing zu zahlen? podcasterin.at wurde zum (gratis) pos­ter­ous-Blog, naturklug.com bleibt naturk­lug und ich habe endlich eine Möglichkeit, meine ganzen The­men abseits vom Umweltschutz blogtech­nisch unterzubrin­gen.

Comments

  1. Die Idee und die Umset­zung find ich super! Werd ich sicher­lich öfter vor­beis­chauen 🙂