Bischofsbrot vegan

Ich habe schon länger ein Rezept für ein Früchte­brot gesucht, das ich als Kind so gemocht habe. Ich habe dann durch Zufall ein Foto gese­hen, das dem Kuchen, den ich in Erin­nerung hat­te schon sehr nahe gekom­men ist. Dadurch wusste ich den Namen: “Bischofs­brot”
Nach­dem ich zig Rezepte durchgestöbert habe (und natür­lich kein veg­anes dabei war) habe ich eine Mis­chung von den zwei vielver­sprechend­sten Rezepten genom­men, veg­an umge­baut und mit Dinkelmehl ver­fein­ert 😉
Das Ergeb­nis ist super­fein gewor­den und schon fast wieder weg. Apfel­mus ist wirk­lich ein guter Ersatz für Eis­chnee und Dot­ter.

Rezept “Bischofsbrot” #vegan

5 EL Apfel­mus
130 g Öl
170 g Dinkelmehl
40 g Kartof­fel­stärke
130 g Rohrzuck­er
1 TL Vanillezuck­er
1 TL Back­pul­ver
50 g Rosi­nen
50 g Wal­nüsse, zerklein­ert
100 g Aranzi­ni
50 g veg­ane dun­kle Schoko­lade, fein gehackt

Alles in ein­er großen Schüs­sel mis­chen, in ein­er gefet­teten bemehlten Kas­ten­form bei 180 Grad ca 30–40 Minuten back­en.